Beratung & Bestellung: 0800 664 94 23

Abschaltung Analog TV

Kabel TV wird vollständig digital

Das Fernsehen der Zukunft ist digital

Größere Vielfalt, mehr HD, mehr Erlebnis: Alles spricht für digitales Fernsehen. Deshalb schaltet Vodafone ab August in allen Regionen das althergebrachte analoge Fernsehen zugunsten von digitalem Kabel TV ab. Dadurch gewinnen wir Kapazität im Kabel – Du kannst mehr digitale Sender in HD erleben und noch schneller über Kabel im Internet surfen.

Warum wird das analoge Fernsehen abgeschaltet?

Wenn es um analoges Fernsehen geht, denken wir oft noch an das klassische Antennenfernsehen. Aber auch über Kabel und Satellit wurden Bild- und Tonsignale zunächst analog übertragen. Die Digitalisierung hat hier in den letzten Jahren zu einer echten Qualitätsrevolution geführt – digitale Fernsehübertragung ist unübersehbar und unüberhörbar besser. So ist über Kabel nicht nur HD, sondern sogar UHD möglich. Die so genannte Analogabschaltung ist die Konsequenz dieser Entwicklung. Mit zahlreichen Vorteilen für Deinen Fernsehgenuss.

Umschaltung von analogem auf digitales TV

Analogabschaltung: In 2018 ist es soweit

In Bayern, Sachsen und Bremen muss Kabel TV bis Ende 2018 komplett auf digital umgestellt sein, das ist gesetzlich vorgegeben. In den Regionen Dingolfing und Landshut haben wir am 9. Januar 2018 den Anfang gemacht. Die Region Nürnberg folgte bereits am 15. Mai 2018.
Weitere Umstellungstermine erfährst Du demnächst oder prüfe hier die Termine für Deine Region.

Welche Vorteile bietet das digitale Fernsehen?

Umschaltung von analogem auf digitales TV
  • Statt 32 analoge bis zu 98 digitale Sender – davon 73 frei (ohne Smartcard) empfangbar *
  • Bis zu 46 digitale HD-Sender – davon 19 frei (ohne Smartcard) empfangbar *
  • Digitaler Ton, teilweise in Dolby Digital Plus
  • Statt 35 analoge bis zu 70 digitale Radiosender
  • Elektronische Programmzeitschrift EPG
  • Zeitversetztes Fernsehen in Verbindung mit einem Festplattenrekorder,
    z. B. GigaTV 4K Box
  • Video on Demand über DVB-C – ohne die Internetbandbreite zu reduzieren

Von analog zu digital: Tipps für Deine TV-Umstellung

Um digitales TV empfangen zu können, muss Dein Empfangsgerät digitale Bild- und Tonsignale verarbeiten können. Wenn Dein Fernseher den DVB-C Standard für digitales Kabelfernsehen erfüllt, bist Du direkt startklar. Alternativ gibt es DVB-C-fähige Digital-Receiver, die an den Fernseher angeschlossen werden können.
Mit der Umstellung werden übrigens auch die Sender neu sortiert.

Was muss ich bei der Umstellung tun?


  • Prüfe, ob Du schon digital fernsiehst. Einen detaillierten Test, ob Dein Fernseher fit für die Umstellung ist, findest Du hier
  • Falls nicht: Finde den digitalen Receiver Deiner Wahl
  • Für digitalen Radioempfang benötigst Du ebenfalls einen geeigneten Receiver
  • Führe an Deinem TV-Gerät einen Sendersuchlauf durch
  • Starte den Router neu (ein- und wieder ausschalten)
  • Genieß Dein neues digitales Fernseherlebnis

Falls trotzdem etwas mit der Umstellung nicht funktioniert, wende Dich täglich 7:30 - 22:00 Uhr unter 0800 664 87 87 (kostenfrei erreichbar aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz) an die Kundenhotline

Vodafone GigaTV
Fernsehen zuhause und unterwegs

Vodafone GigaTV

Entscheide selbst, wann und wo Dein Programm läuft. Ob Live-TV oder Video on Demand – Deine Freiheit kennt keine Grenzen.

monatlich

9,99 €*

ab dem 13. Monat 14,99 €

Mehr Informationen rund um das Thema TV findest Du hier

FAQ Analog-Abschaltung

Was sind die Vorteile von digitalem Fernsehen?

Digitale Programme haben eine deutlich höhere Bildqualität. Digitales TV macht Fernsehen auf großen Bildschirmen überhaupt erst zum Erlebnis. Derzeit haben wir bis zu 98 digitale SD-Sender und bis zu 46 HD-Sender in unserem Netz. Davon sind bis zu 73 SD-Sender und bis zu 19 HD-Sender frei empfangbar. Alle analogen TV-Sender gibt’s i.d.R. auch digital.
Außerdem kannst Du je nach genutztem Gerät und TV-Produkt z. B. den elektronischen Programmführer (EPG) und Zugang zu Video on Demand nutzen. Rufe die Services einfach über die Fernbedienung Ihres Receivers auf. Du siehst dann die Programmvorschau von bis zu 14 Tagen auf Ihrem Bildschirm.

Was ist HD und was ist SD?

HD steht für High Definition, also hohe Auflösung. SD steht für Standard Definition – Standardauflösung. HD-Programme haben eine deutlich höhere Auflösung als SD und bieten dadurch ein schärferes Bild.

Was ist DVB-C?

DVB-C ist ein standardisiertes Verfahren, das digitale Fernseh- und Hörfunksignalen über den Kabel-Anschluss überträgt. Um digitale Sender empfangen zu können, brauchst Du ein Gerät, das diesen Standard unterstützt. Das kann entweder ein Fernseher mit DVB-C-Tuner oder auch ein Digital-Receiver sein.

Was ist der Unterschied zwischen analog und digital?

Analoges Fernsehen überträgt die Bilddaten analog im PAL-Verfahren. Du kannst mit jedem Fernsehgerät ohne zusätzlichen Receiver analog fernsehen. Qualität und Vielfalt sind dabei allerdings begrenzt.
Beim digitalen Fernsehen werden Bildinformationen in Form von Daten übermittelt. Die Qualität ist in der Regel dem analogen Fernsehen überlegen. Das Bild ist schärfer und brillanter. Außerdem gibt es digitale Programminformationen, wie z. B. Daten für den elektronischen Programmführer.
Sie brauchen einen digitalen Receiver oder ein TV-Gerät mit integriertem DVB-C Tuner, um digitale TV- und Radioprogramme zu empfangen.

Wie erkenne ich, ob ich analog oder digital empfange?

Du siehst noch anlog, wenn Du


  • nur bis zu 32 Sender und keine HD-Sender empfängst.
  • einen Röhrenfernseher ohne digitalen Receiver nutzt.

Du siehst schon digitales Fernsehen, wenn Du:


  • mehr als 32 Sender siehst und außerdem HD-Programme.
  • einen neueren Flachbildfernseher mit DVB-C-Tuner (Modelle ab ca. 2010) oder
  • einen digitalen Receiver nutzt.
  • die Sender Tagesschau24 oder ZDFneo empfängst. Das sind TV-Sender, die es nur digital gibt. Start ggf. einen Sendersuchlauf, um sie zu finden.

Brauche ich einen neuen Fernseher/Receiver um die digitalen Programme sehen zu können?

Du brauchst einen Fernseher mit DVB-C Tuner oder einen digitalen Receiver. Ob Dein Gerät so einen Tuner hat, liest Du in der Bedienungsanleitung. In der Regel haben ihn alle Flachbildfernseher seit ca. 2010. Stelle als Signalquelle die DVB-C/digitalen Programme ein.
Möchtest Du einen Fernseher ohne DVB-C Tuner weiter nutzen? Dann brauchst Du einen digitalen DVB-C-Receiver. Der Fernseher braucht einen Scart- oder einen HDMI-Anschluss. Du bekommst einen passenden Receiver bei uns oder im Fachhandel.

Was kostet mich die Umstellung und die neuen Sender? Wie viel muss ich mehr bezahlen für digital?

Mit einem vollversorgtem Kabelanschluss zahlst Du monatlich nicht mehr. Du brauchst nur einen digitalen Receiver. Du bekommst ihn entweder bei uns oder im Fachhandel. Oder hol Dir eins unserer attraktiven TV-Angebote mit Premiumsendern, zusätzlichen HD-Sendern und einem HD-Festplattenrecorder. Du findest sie auf https://zuhauseplus.vodafone.de/digital-fernsehen/kabel

Warum werden die analogen Sender abgeschaltet?

Das analoge Angebot nimmt einen großen Teil des Kabel-Frequenzspektrums in Anspruch. Mit der Abschaltung werden erhebliche Kapazitäten in den Netzen frei, die dann für neue TV-Angebote in HD sowie Internet mit Gigabit-Geschwindigkeit zur Verfügung stehen.
Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung nutzt das Fernsehsignal heute noch analog. Die Verkaufszahlen von TV-Geräten mit integriertem DVB-C-Tuner lassen darauf schließen, dass nahezu jeder Haushalt über mindestens ein digitales Empfangsgerät verfügt und digital-ready ist. Spätestens Ende 2018 ist zu erwarten, dass ca. 90% digital fernsehen.
Gut zu wissen: Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen werden wir in Bayern und Sachsen die analogen Programme bis spätestens Ende 2018 abgeschaltet haben.

Wie ist der Zeitplan für das Verbreitungsgebiet?

Für Bayern und Sachsen gelten die vom Gesetzgeber vorgegebenen Abschaltfristen bis Ende 2018. Vodafone wird darüber hinaus die Verbreitung der analogen Fernseh- und Radiosender schrittweise in allen 13 Kabel-Bundesländern ab August 2018 einstellen. Wann genau wir in den einzelnen Regionen umschalten auf Zukunft ist aktuell noch in Planung und wird jeweils vier Monate vor Umstellungstermin öffentlich bekanntgegeben werden.

Ich nutze Vodafone TV über DSL, das Vodafone TV Center 2000 oder die GigaTV App. Bin ich betroffen?

Nein, Kunden mit Vodafone TV über DSL, dem Vodafone TV Center 2000 oder Nutzer der GigaTV App sind von der Umstellung nicht betroffen.


FAQ Sender-Umbelegung

Ich sehe schon digital fern, bin ich trotzdem am Umstellungstag betroffen?

Ja, aber nur von der Senderumbelegung. Sie findet zur gleichen Zeit statt. Starte einfach einen Sendersuchlauf, wenn Du nach der Umstellung Deine Sender nicht mehr siehst.

Ich sehe schon digital fern, brauche ich neue Geräte (z. B. Receiver oder Fernseher)?

Nein, dann brauchst Du keine neuen Geräte. Starte einfach einen Sendersuchlauf, wenn Du nach der Umstellung gewohnte Sender nicht mehr siehst. Prüfe bitte auch bei Zweitgeräten, ob sie schon digitales Fernsehen empfangen können.

Wo finde ich die Anleitung für meinen Receiver von Vodafone bzw. Kabel Deutschland?

Die Anleitung für Ihr Gerät findest Du online auf: https://kabel.vodafone.de/hilfe_und_service/downloads