Beratung & Bestellung:

Kostenlos aus allen Netzen
Mo - Fr: 8:00 – 20:00 Uhr
Sa: 9:00 – 17:00 Uhr
So: 9:00 – 17:00 Uhr
Datenschutzhinweise zu Rufnummern

Vodafone Internet-Speedtest

Teste jetzt die Geschwindigkeit Deines Kabel-, LTE oder
DSL-Anschlusses.

Ihr Gerät unterstützt kein Flash oder sie haben eine alte Flash-Version installiert.
Bitte installieren Sie die aktuelle Flash Software.

Unsere Empfehlung:

Verbessere jetzt Dein Preis-Leistungsverhältnis!

Mbit/s

DSL Power
Red Internet & Phone DSL
*

Unsere Empfehlung:

Verbessere jetzt Dein Preis-Leistungsverhältnis!

Mbit/s

Kabel Power
Red Internet & Phone Cable
*

Tipp: DSL-Speedtest mehrmals wiederholen

Dein Test-Ergebnis kann je nach Auslastung der Internet-Leitung variieren. Bitte nehme daher mehrere
Messungen zu verschiedenen Uhrzeiten und Wochentagen vor.

Jetzt zu Vodafone wechseln: So einfach geht's

Keine doppelten Kosten
Immer online
Kündigungsservice
Gratis Rufnummer-
mitnahme
Installationsservice

Prüf hier, ob Gigaspeed an Deiner Adresse verfügbar ist

Warum wird die Verfügbarkeit geprüft?
Vodafone bietet Dir zusammen mit Unitymedia deutschlandweit Internet, Telefon und TV je nach Verfügbarkeit über Kabel, DSL oder LTE an. Allerdings ist nicht jede Technologie an jeder Adresse verfügbar. Je nach Netzausbau kommt es auch regional zu unterschiedlichen Verfügbarkeiten der einzelnen Technologien.
Diese Verfügbarkeitsprüfung ist selbstverständlich unverbindlich.
Weitere Hinweise
Die Netzverfügbarkeit kann beispielsweise daran scheitern, dass ein anderer Kabelnetzbetreiber in Deinem Hause ist. Dies erfährst Du beispielsweise über Deinen Vermieter oder Hausverwalter. Die Internet- und Telefonangebote sind in den entsprechenden Ausbaugebieten mit modernisiertem Hausnetz verfügbar. Eine endgültige Aussage über die Machbarkeit der von Dir gewünschten Leistung bei den DSL-Produkten von Vodafone kann erst getroffen werden, wenn Vodafone die "Letzte Meile" geprüft hat. Die "Letzte Meile" ist die Leitung, über die wir Deinen Wohn- oder Geschäftssitz mit dem Vodafone DSL-Netz verbinden.

Unsere Kabel-Angebote

Internet & Telefon

z. B. Red Internet & Phone 500 Cable

19,99 € pro Monat*
ab dem 13. Monat 49,99 €
Internet, Telefon und TV

z. B. Red Internet & Phone 500 Cable mit GigaTV Cable

24,98 € pro Monat*
ab dem 13. Monat 59,98 €

Rufnummermitnahme beim Wechsel zu Vodafone

Du beauftragst Deine Rufnummern-Mitnahme direkt bei der Bestellung und bekommst von uns das Anbieterwechsel-Formular per Post oder E-Mail. Wenn wir das ausgefüllte Anbieterwechsel-Formular von Dir haben und Dein Kabelanschluss installiert ist, leiten wir Deine Kündigung an Deinen alten Anbieter weiter und kümmern uns darum, dass Deine Rufnummer übertragen wird.


Das brauchen wir von Dir bei Rufnummern-Mitnahme:

Name und Anschrift Deines aktuellen Anbieters für Internet und Telefon:


  • Deine aktuelle(n) Rufnummer(n)
  • Deinen letztmöglichen Kündigungstermin
  • Falls der bisherige Anschluss über jemand anders läuft: Name und Adresse des Anschlussinhabers bzw. bei Bestellung im Vodafone Shop seine Unterschrift oder Vollmacht mit Ausweiskopie
Wichtig:

Bestell Deinen neuen Kabel Internet & Telefon-Vertrag rechtzeitig, denn wir können die Rufnummern-Mitnahme und Kündigung erst weiterleiten, wenn Dein Anschluss installiert ist.


Übrigens: Wenn Du Deine Rufnummer nicht mitnehmen möchtest, kündige Deinen Vertrag beim alten Anbieter bitte selbst. Dazu brauchst Du kein Anbieterwechsel-Formular.

Häufige Fragen zum Speedtest

Wie kann ich meine Kabel-, LTE- oder DSL-Bandbreite messen?

Prüf mit dem Vodafone Speedtest die Internet-Geschwindigkeit (Bandbreite) an Deinem Kabel-, LTE-, DSL- oder VDSL-Anschluss und schau, ob Gigaspeed auch bei Dir zuhause verfügbar ist. Da der Test Dir nur einen aktuellen Näherungswert Deiner Bandbreite anzeigt, mess mindestens 3-mal an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Wenn Du über WLAN mit Deinem Internet-Anschluss verbunden bist, kannst Du lediglich die Bandbreite dieser drahtlosen Verbindung messen – diese weicht in der Regel stark von der realen Anschluss-Bandbreite ab.

Wie funktioniert der Internet-Speedtest von Vodafone?

Schritt 1: Internet-Anwendungen beenden und Vodafone Speedtest aufrufen

Beende vor dem Start der Internet-Geschwindigkeitsmessung bitte alle laufenden Down- und Uploads und alle Programme, z.B. E-Mail- oder FTP-Programme.

Schritt 2: Klicke auf TEST STARTEN

Zuerst messen wir Deine Bandbreite fürs Herunter- und Hochladen.
Je nach Bandbreite dauert das einige Minuten.

Danach messen wir die Latenz, die Antwortzeit Deiner Internet-Verbindung.
Die Latenz, auch Ping-Wert genannt, ist die Zeitspanne zwischen dem Aussenden eines Datenpakets an einen Empfänger und des daraufhin unmittelbar zurückgeschickten Antwortpakets. Je niedriger die Latenz, desto besser.

Schritt 3: Ergebnis der Messung beurteilen

Hat alles geklappt, zeigen wir Dir Deine Bandbreite fürs Herunter- und Hochladen in Mb/s an. Die Latenz wird in ms angegeben.

Was ist der Unterschied zwischen Mb/s, Mbit/s und Mbps?
Es handelt sich um unterschiedliche deutsche und englische Schreibweisen. Sie bedeuten Megabit pro Sekunde bzw. Megabit per second.

Was muss ich beim Speedtest beachten?

Wenn Du Deine Internet-Geschwindigkeit messen willst und der Kabel-, LTE- oder DSL-Speedtest möglichst exakte Ergebnisse liefern soll, empfehlen wir Dir, dabei einige Faktoren zu beachten: Schließ bitte vorab alle geöffneten Programme, so dass sie das Messergebnis nicht beeinflussen. Wiederhol den Speedcheck für ein valides Ergebnis mehrere Male und zu unterschiedlichen Tageszeiten. Denn auch externe Faktoren beeinflussen die Internet-Auslastung und damit die Messung.

Wie gehe ich vor, wenn ich ein anderes Messergebnis erwartet habe?

Du willst Deine Kabel- oder DSL-Geschwindigkeit messen, aber das Ergebnis des Speedchecks entspricht nicht der bei Deinem Anbieter bestellten Bandbreite? Dann mess mindestens 3-mal an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten.


So gehst Du vor:


Schritt 1: Verkabelung prüfen und Originalkabel anschließen

Verbinde Deinen Rechner mit Deinem Router oder Deiner EasyBox während der Messung bitte mit dem LAN-Kabel.


Tipp: Vermeide zu lange, nicht ausreichend abgeschirmte Kabel oder Verbindungsstecker zur Verlängerung. Sie können starke Auswirkungen auf Deine Internet-Geschwindigkeit haben.



Schritt 2: Gerät neu starten

Starte Deine Geräte neu. Ziehe dafür die Netzstecker für mindestens 10 Sekunden und steck sie anschließend wieder ein. Warte einige Minuten, bis sich Deine Geräte wieder synchronisiert haben.



Schritt 3: Aktuelle Netzwerk-Auslastung auf Deinem Rechner prüfen

Um die Netzwerk-Auslastung zu überprüfen, kannst Du ab Windows 7 den Taskmanager benutzen. Drück hierzu die Tastenkombination <WIN>-<R> und gib in das sich öffnende Ausführungsfenster das Kommando taskmgr ein. In Windows 7 findest Du im Taskmanager den Reiter „Netzwerk“, der Dir die Auslastung aller Netzwerk-Verbindungen grafisch anzeigt.

In Windows 8 und 10 gibt es im Taskmanager den Reiter „Leistung“, wenn Du dort die Details einblendest. Du bekommst dort für jede Netzwerk-Verbindung ebenfalls eine Anzeige der aktuellen Auslastung grafisch und in Textform.

Wenn Du hier schon im Ruhezustand eine hohe Netzwerk-Auslastung messen kannst, dann laufen auf Deinem Rechner im Hintergrund Daten-Übertragungen, zum Beispiel durch Update-Downloads von Windows oder anderen Programmen. Würdest Du in diesem Fall einen Glasfaser-Kabel-, LTE- oder DSL-Speedtest im Browser machen, würde Dir dieser weniger Bandbreite anzeigen, als wirklich insgesamt am Anschluss vorhanden ist. Denn Geschwindigkeitstest kann die Hintergrund-Downloads nicht abschalten, während er misst.



Schritt 4: Speedtest durchführen

Beende alle Internet-Applikationen, z.B. FTP- und E-Mail-Programme oder Downloads. Ruf dann den Speedtest auf und mess mindestens 3-mal an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten.



Schritt 5: Ergebnisse beurteilen

Vergleiche nach den Messungen die Ergebnisse mit der von Dir bestellten Bandbreite.

Wie beurteile ich die Ergebnisse meines Vodafone Internet Speedtests?

Das Messergebnis Deines Internet-Speedtests hängt von vielen Faktoren ab, die nicht im direkten Zusammenhang mit der zur Verfügung gestellten Bandbreite stehen. Das sind z.B. Deine Betriebssystem-Einstellungen, Dein Browser und Deine LAN-Verbindung. Der Speedtest liefert Dir einen aktuellen Näherungswert Deiner Bandbreite an Deinem Rechner – die Bandbreite am Anschluss kann erheblich davon abweichen. Eine grobe Näherung ist außerdem nur bei Verwendung eines Ethernet-Kabels als Netzwerk-Verbindung repräsentativ, bei WLAN hängt die erzielbare Bandbreite primär von der Funkauslastung in Deiner Umgebung ab. Nutze für Bandbreite bis 90 MBit/s mindestens eine Fast-Ethernet-Verbindung. Für Bandbreiten ab 100 MBit/s brauchst Du zwingend eine Gigabit-Ethernet-Verbindung. Hierfür müssen sowohl Dein Rechner, das verwendete Kabel als auch Dein Router geeignet sein.

In Spitzenzeiten der allgemeinen Internet-Nutzung können außerdem Abweichungen von bis zu 50 % auftreten. Mess deshalb mindestens 3-mal an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Vergleicheanschließend den Durchschnittswert Deiner Messungen mit den Soll-Geschwindigkeiten in den Tabellen.

Gut zu wissen: 1.000 kbit/s entsprechen 1 Mbit/s, also 1 Megabit pro Sekunde.

Was bedeutet Upstream?

Upstream bezeichnet die Geschwindigkeit, mit der Du Dateien ins Internet hochlädst, z.B. beim Verschicken einer E-Mail mit Dateianhang. Im Gegensatz zum Downstream sind Geschwindigkeit und Bandbreite für den Upstream geringer.